Dampfgaren – die gesunde Alternative

Dampfgaren

Dampfgaren – die gesunde Alternative

Die meisten Menschen in Deutschland ernähren sich leider nicht so gesund, wie sie könnten. Viele achten überhaupt nicht daran, welche Inhaltsstoffe bestimmte Lebensmittel mit sich bringen, wie viele Nährstoffe und Kalorien oder welche Zutaten sie enthalten – obwohl sie einige von diesen unter Umständen vielleicht gar nicht vertragen. Schließlich besitzen auch nur die wenigsten Haushalte Geräte wie z. B. einen Dampfgarer. 

Heutzutage ist beim Essen nur wichtig, dass es auf den Tisch schnell und heiß kommt, dass es gut schmeckt und selbstverständlich auch sättigt. Was man dabei auf den Teller bekommt, ist dann meist egal. Wer magenschonend essen möchte, muss auf so einen Lebensweg verzichten und sich gesunden alternativen umkehren, und unbedingt das Dampfgaren ausprobieren. 

Auch wenn man sich in den Küchenschränken umsieht, begreift man, dass die meisten Lebensmittel nicht wirklich gesund sind. Das gleiche merkt man auch bei den Haushaltsgeräten, denn eine Fritteuse findet man im deutschen Haushalt eher als einen Dampfgarer. Danach wird auch klar, warum immer mehr Menschen in den Kreislauf “fettes Essen – Übergewicht – Erkrankungen” rutschen. 

Dampfgaren kann aber dabei helfen, die Lebensmittel fettärmer und vitaminschonender zuzubereiten. So bleibt auch der Geschmack in den Produkten intensiver enthalten. Außerdem sehen nach dem Garprozess die Lebensmittel immer noch gesund und knackig aus. Deshalb ist dampfgegartes essen grundsätzlich gesunder und es trägt auch gesunder Ernährung bei. Durch das Dampfgaren zubereitetes Essen bietet auch bei starken Magenschmerzen die optimale Lösung, denn im dampfgegarten Essen kommt so gut wie kein Fett vor, und es bleiben auch die Nähr- und Inhaltsstoffe komplett erhalten. Die Lebensmittel werden beim Dampfgaren auch schneller fertig, weil sie bei einer Temperatur von 120 Grad zubereitet werden. 

Siehe auch  Der ultimative Restaurant Ratgeber

Ein Dampfgarer bietet aber auch andere Vorteile: Das Kochen auf diese Art geht schließlich schneller. Bissfestigkeit und Vielseitigkeit sind weitere Vorteile, die ein geschmackliches Essen versprechen. Ganz egal, um welche Lebensmittel es sich handelt – mit dieser Methode lässt sich alles perfekt zubereiten, sogar auch spezielle Desserts. Der Geschmack lässt sich außerdem leicht verändern, wenn man noch etwas Wein zum Wasser im Topf dazu gießt.