Aronia Saft und Aronia-Beere

Aronia Saft und Aronia-Beere

Aronia Saft und Aronia-Beere

Der Aroniasaft wird aus der Apfelbeere, Aronia genannt, hergestellt. Die Frucht stammt ursprünglich aus Nordamerika und kam über Russland nach Europa. Das Herkunftsland der Apfelbeere für diesen milden, bekömmlichen Saft ist Deutschland. Der Aroniasaft kann pur getrunken oder zu wohlschmeckenden Speisen verarbeitet werden.

 

Wie sieht Aronia-Beere aus?

Die Apfelbeere ist rund und wird ca. 13 cm groß. Ist die Frucht reif, besitzt sie einen wachsartigen Belag. Die Früchte wächst auf Sträuchern und bevorzugt halb-schattige Standorte. Die weißen bis rosafarbenen Blüten zeigen sich im Mai. An einem Fruchtstand befinden sich ca. 30 Beeren. Sie sind sehr glänzend, violett-schwarz und besitzen wie Äpfel ein Kerngehäuse. Deshalb zählt die Aronia-Beere zum Kernobst. Das Fruchtfleisch ist dunkelrot und zeigt, dass die Frucht reif ist.

 

Wann werden die Früchte geerntet?

Die Sträucher tragen erst ab dem zweiten Jahr. Am besten werden die Apfelbeeren Ende August oder Anfang September geerntet. Somit ist garantiert, dass alle Beeren auf einmal gepflückt werden können. Sie können aber auch am Strauch bis zum ersten Frost verbleiben. Danach schmecken sie süßer.

 

Wie schmecken Aronia-Beere?

Die Apfelbeere verfügt über einen etwas herben, säuerlichen Geschmack, der frischen Heidelbeeren ähnelt. Garten-Aronia-Beeren schmecken süßer als die wilden. Der Saft schmeckt bittermandelartig, etwas weniger herb als die Früchte. Die Wachsschicht muss dafür vollständig entfernt werden.

Erdbeere – was steckt in der gesunden Frucht?

Wofür kann Saft verwendet werden?

Der Saft der Aronia-Beere eignet sich hervorragend zum pur trinken. Dieser wohlschmeckend, milde Saft kann natürlich auch mit Mineralwasser oder Sekt gemischt werden. In der heißen Jahreszeit kann der Saft zu Eiswürfeln eingefroren werden, die in Getränken für ein besonderes Geschmackserlebnis sorgen und jederzeit bereit zur Verwendung sind. Dieser Saft verleiht deftigen Fleischgerichten eine besonders fruchtige Note. Whisky Fans sind zwar strikt dagegen, aber in Europa hat es sich in den letzten Jahrzehnten durchgesetzt, auch Whiskys je nach Sorte mit anderen Säften oder Getränken zu mixen. Whiskys der Speyside oder Isla harmonieren mit diesem Fruchtsaft sehr gut.

Siehe auch  Rotwein macht jung und Lust auf Sex – stimmt das?

 

Ist dieser Fruchtsaft für Kinder geeignet?

Kinder lieben Obst und Fruchtsäfte. Der Saft der Aronia-Beere schmeckt sehr gut und lässt sich mit anderen Fruchtsäften mixen. Kinder mögen den Saft besonders, weil sich kurzzeitig die Zunge und Zähne blau färben. Das verschwindet aber bald wieder. Die kleinsten Genießer finden das sehr lustig. Dieser Fruchtsaft ist eine gute Idee für eine Kindergeburtstagsparty.

 

Wozu kann der Saft der Aronia-Beere noch genutzt werden?

Dieser Fruchtsaft eignet sich für Smoothies, Eiscreme, Sorbees oder zum Verfeinern von Kompott. Kuchen und Torten sowie anderen Desserts verleiht er einen besonders fruchtigen Geschmack. Die blaue Farbe kann gut für Dekorationszwecke verwendet werden. In der Lebensmittelindustrie werden die Beeren als natürlicher Farbstoff eingesetzt. In der heißen Jahreszeit wird der Fruchtsaft für verschiedenste Creme-Desserts, Joghurt-Soßen zum Grillen, Eisvarianten, etc. genutzt. Aber auch für kleine Süßigkeiten, Bonbons, Karamell, etc. lässt sich der Saft gut verwenden, um den kleinen Naschkatzen eine besondere Freude zu bereiten.

 

Wofür eignet sich der Saft der Aronia-Beere noch?

Jeder liebt originelle Geschenkideen. Egal, ob es sich dabei um einen Gutschein oder ein physisches Geschenk handelt. Der Saft der Aronia-Beere ist das ideale Überraschungsgeschenk für jedes Alter und jeden Geschenkanlass. Nutzen Sie doch die Gelegenheit und machen Sie Ihren Lieben eine kleine Freude. Gerade im Sommer kommt dieses Geschenk sehr gut an.