Warum du Sexspielzeuge für besseren Sex benutzen solltest

Sexspielzeuge

Warum du Sexspielzeuge für besseren Sex benutzen solltest

Anna schaut auf die Uhr. Es ist 3:30 Uhr am Nachmittag. Sie hat also noch eine Stunde Zeit, bis er nach Hause kommt. Super! Heimlich holt sie ihren Vibrator aus der Nachtschublade. Der bringt sie immer in Kürze zum Höhepunkt und kann sogar multiple Orgasmen bescheren! 

Beim Sex mit ihrem Partner ist dies nur selten der Fall. Natürlich schläft sie gerne mit ihm und genießt den Paarsex, aber irgendwie kann der Vibrator es ihr doch besser besorgen. Er kennt ihre erogenen Zonen und stimuliert sie genau richtig. Und auch die Klitoris – ihre besonders erogene Zone – wird nicht vernachlässigt. Die Tür knallt. Ups, er kommt wohl doch früher von der Arbeit. Schnell wird der Vibrator wieder in der Nachtschublade versteckt, wo er verweilt, bis sie sich wieder ungestört fühlt. 

Dieses Szenario kommt nicht selten vor. Natürlich sind es nicht nur die Frauen, die sich nach abwechslungsreicher Stimulation sehnen, sondern auch Männer. Vor allem, nachdem die Beziehung schon eine Weile läuft. 

Am Anfang ist der Paarsex wunderschön und es macht Spaß, sexuelle Vorlieben des Partners zu entdecken. Aber nach einer Weile wird der Akt monoton. Nun weißt du, was deinem Partner gefällt und wie du ihn befriedigen kannst. Doch wenn es immer nur das Gleiche ist, verfliegt die Lust. 

Viele Paare können dieses Problem, aber anstatt gemeinsam darüber zu reden, widmen sich viele Männer und Frauen der Selbstbefriedigung, um alleine neue Sachen auszuprobieren. Und obwohl Selbstbefriedigung in einer Beziehung gesund ist, sollte es nicht den Paarsex ersetzen. 

Stattdessen sollte der Fokus darauf gelegt werden, den Sex interessanter zu gestalten und gemeinsam neue Sachen auszuprobieren. Wenn du alleine einen Vibrator, Masturbator oder ähnliches ausprobierst; wie wäre es, wenn du dein neues Sexspielzeug auch deinem Partner vorstellst?

Siehe auch  Potenz steigern: Männliche sexuelle Performance natürlich behandeln

So könnt ihr gemeinsam mit verschiedenen Spielzeugen experimentieren und neue Elemente in euer Liebesspiel bringen. In Annas Beispiel würde ihr Freund vielleicht sogar gerne zugucken, wie sie es sich selber mit dem Rabbit Vibrator besorgt. 

Und vielleicht würde er auch gerne mit dem Vibrator an ihr spielen. Und schon kann sie die Stimulation des Spielzeuges und multiple Orgasmen genießen und gleichzeitig erotische Zeit mit ihrem Partner verbringen. Das hört sich doch viel besser an, als die Lust vor dem Partner geheim zu halten!

Viele Paare berichten sogar von einer Steigerung der Lust und Häufigkeit des Sexes, wenn sie anfangen, Sexspielzeuge in ihr Liebesspiel zu integrieren. Anhand der Toys kann man seinem Partner nämlich auf spielerische Weise zeigen, was einem besonders gut gefällt. Außerdem könnt ihr gemeinsam neue Kicks ausprobieren und mit Rollen- oder Kontrollspiele experimentieren. Auch dies kann euer Sexleben intensiv anregen. 

Das Wichtigste dabei ist, dass ihr beide Spaß habt. Schließlich dienen Sexspielzeuge dazu, euer Sexleben aufzulockern und zu eben spielen. Sex muss also nicht immer ernst sein und Spielzeuge können euch sogar helfen, Unsicherheiten und Blockaden zu lösen. 

Auch Leute, die Schwierigkeiten haben zu kommen oder sich ihrem Partner vollständig hinzugeben, können von Sex Toys profitieren. Penisringe können beispielsweise die Ausdauer des Mannes verlängern und Performance-Unsicherheiten bekämpfen. Ein Auflegevibrator hingegen kann der Frau helfen, auch beim vaginalen Sex zu kommen, indem sie zusätzlich ihre Klitoris stimuliert. 

Und auch in Fernbeziehungen können moderne Spielzeuge den Sex erleichtern. Heutzutage gibt es nämlich sogar Sexspielzeuge, die anhand von Apps gesteuert werden. So kann dein Partner die Kontrolle über deinen Vibrator von überall auf der Welt aus übernehmen. Heiße Skype-Sessions werden so noch lustvoller!

Siehe auch  Die Trennung analysieren

Natürlich darf auch die richtige Kommunikation nicht fehlen. Frag deinen Partner doch einfach mal vorsichtig, wie er oder sie dazu steht, Sexspielzeuge in den Sex zu integrieren. Ihr könnt auch gemeinsam online oder in einen lokalen Shop gehen und euch erst einmal umsehen und schauen, welche Arten von Sexspielzeugen es überhaupt gibt und was euer Interesse weckt. 

Probiert auch gerne verschiedene Spielzeuge aus, um herauszufinden, was euch gefällt. Wichtig ist, dass ihr aufgeschlossen an die Sache herangeht und den Partner nicht dafür verurteilt, welche Spielzeuge er oder sie gerne ausprobieren möchte. Denn nur, wenn beide Partner eine offene Einstellung haben, können beide Partien ihre Wünsche offen äußern!

Und sobald ihr anfängt mit Spielzeugen zu experimentieren, könnt ihr bestimmt nicht mehr die Finger von ihnen lassen! Denn mit ihnen könnt ihr eure Lust steigern, Orgasmen intensivieren, Unsicherheiten bekämpfen und euren Partner auf neue Art kennenlernen!