Rollkragenkleider – was man wissen sollte

Rollkragenkleider - was man wissen sollte

Rollkragenkleider – was man wissen sollte

Diesen Trend möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Das Rollkragenkleid ist eine wunderbare Sache und vor allem ist dieses IT-Piece ein absolutes Kombinationstalent. Hier können Sie ihre modische Kreativität freien Lauf lassen.
In einem Fashion Bericht wurde die Modekette StreetOne vor Kurzem noch wie folgt zitiert.” Das Rollkragenkleid entdecken Sie ebenso auf dem Red Carpet bei den Hollywood Stars als auch bei uns als Trend Style.” Aber warum fragen wir uns? Ganz klar, es macht eine unglaublich tolle Figur und lässt die Pfunde im Nu verschwinden. Egal ob Beige, Khaki, Schwarz oder Braun. Das Rollkragenkleid kann sich Blicken lassen und Sie sehen darin umwerfend aus.

Das besondere an diesem Kleid ist, das Sie nicht viel brauchen um gut auszusehen. Wir möchten Ihnen gerne ein paar Outfits vorstellen, in denen Sie sexy und modern aussehen werden:

 

Rollkragenkleid + Overknees

Dieses Outfit ist besonders bei den Stars und Sternchen beliebt. Ruckzuck angezogen und fertig ist dieser Style. Damit können Sie sich so gut wie überall sehen lassen und sind dadurch immer On Point. Wählen Sie ein Rollkragenkleid Ihrer Wahl, darunter nach Bedarf eine blickdichte Strumpfhose und sexy Overknees aus Wildleder – Thats it! Darüber würde eine rockige Lederjacke wunderbar passen und die Haare können Sie offen tragen aber auch streng nach hinten frisiert. So schnell kann man sich stylen, ist das nicht wunderbar? In Sachen Make Up gibt es bei diesem Outfit auch keine Regeln. Schminken Sie sich, wie Ihnen danach ist.

 

Rollkragenkleid + Sneakers

Dieses Outfit ist ebenso sehr stylisch und für den Alltag oder dem Stadtbummel absolut perfekt. Wählen Sie hier ebenfalls ein Rollkragenkleid, das Ihnen gefällt und kombinieren Sie es mit ein paar coolen Sneakers. Achten Sie allerdings darauf, dass sich die Farben nicht beißen. Falls Sie sich für ein schwarzes Rollkragenkleid entscheiden, können Sie die Sneakers wählen, die Sie am Liebsten haben, da Schwarz zu fast allen Farben passt. Wenn Sie sich für ein khakifarbenes Kleid entscheiden, wären Sneakers im selben Farbton sehr passend. Eine blickdichte Strumpfhose passt ebenfalls super dazu und der ebenso beliebte Rucksack, muss bei diesem Outfit auf jeden Fall mit. Die Haare können Sie stylen wie Ihnen gerade danach ist und schon ist das Outfit komplett.

 

Rollkragenkleid + Pumps

Auch ist ein Rollkragenkleid ein perfekter Begleiter, um auf einer Dinner-Party zu strahlen. Hier können Sie das Kleid mit sexy Pumps kombinieren. Dadurch das Sie kein Dekolleté zeigen, darf auch das Kleid etwas kürzer sein. Hier haben Sie die perfekte Mischung aus sexy und elegant gezaubert und werden somit zum Eyecatcher des Abends.

Hier sollten Sie aber auch auf die Farbwahl achten, damit sich die Farben nicht beißen. Hier sind die Farben Beige, Khaki, Dunkelblau und Schwarz sehr anmutig. Weiß, Rot oder auch Neon-Farben sollten Sie eher meiden. Sie versauen nicht nur das schöne Outfit, auch tragen Sie zu sehr auf und Sie wirken alles andere als elegant und feminin.

 

Schmuck und Accessoires dürfen nicht fehlen

Auch bei einem Rollkragenkleid dürfen Accessoires und Schmuck nicht fehlen. Jedoch sollten Sie nicht zu viel davon tragen, da Ihr Kleid sonst untergeht. Ebenso können Sie sich einen Gürtel um die Taille schnallen, das gibt dem Outfit eine freche und raffinierte Note. An Schmuck wäre zarte Ohrstecker sehr passend und Armringe verschönern ebenso das Outfit. Falls Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Schmuck und Accessoires kombinieren können, helfen Modezeitschriften, das Internet und auch ein Modegeschäft weiter.

Viele Fehler können Sie bei diesem Trend nicht machen, Sie müssen sich nur etwas trauen und Sie werden erkennen, das Sie mit diesem Outfit genau richtig liegen. Für den Herbst und den Winter ist das Rollkragenkleid die beste Wahl. Und egal ob im Alltag, im Büro, auf einer Veranstaltung oder bei einem Geschäftsessen – Sie werden darin umwerfend aussehen und sind immer On Point.