Was erwartet Passagiere nach einem Flugausfall?

Was erwartet Passagiere nach einem Flugausfall?

Was erwartet Passagiere nach einem Flugausfall?

Pro Jahr gibt es rund 22.000 Flugausfälle in Deutschland, und es werden immer mehr. Mit jedem neuen Jahr steigt die zu erwartende Zahl an ausgefallenen Flügen um ca. 8,5%. Das beinhaltet natürlich nicht nur Inlandsflüge, sondern sämtliche Flugzeuge, die von deutschen Flughäfen aus starten oder dort landen. Doch warum fallen so viele Flüge aus und was erwartet Reisende, die ihren Flug nicht antreten können? Außerdem testen wir, wie das Internet im Falle von Flugausfall oder Verspätung weiterhelfen kann.

Die häufigsten Gründe für Flugausfälle

Die Gründe für Flugausfälle sind vielfältig. Einer der häufigsten Fälle sind Defekte im Flugzeug. Dies kann in jeder Phase der Reise passieren und kann viele Ursachen haben – von menschlichem Versagen bis hin zu technischen Problemen mit dem Flugzeug selbst. Ein weiterer Grund für Stornierungen sind Personalprobleme – wenn es nicht genug Piloten oder Techniker zum Fliegen gibt oder wenn sie überhaupt nicht zur Arbeit erscheinen, werden Flüge ebenfalls storniert. Deutsche Fluggesellschaften stornierten alleine im Jahr 2017 über 8.000 Flüge aufgrund eines Mangels an Piloten und Besatzungsmitgliedern, der durch eine anhaltende Personalfluktuation verursacht wurde

Welche Rechte haben Sie als Passagier im Falle einer Flugannullierung?

Wenn ein Flug storniert wird, bedeutet dies, dass die Fluggesellschaft den Vertrag mit Ihnen nicht erfüllt hat. Dies ist ein Vertragsbruch und berechtigt Sie zu Schadensersatz. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Fluggesellschaften eine Entschädigung leisten können, und jedes Unternehmen hat seine eigenen Regeln. Die Entschädigung kann in Form einer Rückerstattung, Umbuchung oder eines Gutscheins für zukünftige Flüge erfolgen. Wer seinen Anspruch überprüfen möchte, geht dazu am besten zu einem Inkassoanbieter wie Flightright.

Siehe auch  Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Was sind die außergewöhnlichen Umstände im Flugrecht?

Eine Flugannullierung mit außergewöhnlichen Umständen liegt vor, wenn ein Flug entweder von der Fluggesellschaft oder aufgrund von Naturkatastrophen, Wetter oder anderen unvermeidbaren Gründen annulliert wird. Dabei sind die Fluggesellschaften verpflichtet, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um die Fluggäste pünktlich an ihr Ziel zu bringen. Darüber hinaus gibt es aber keine Pflichten zur Entschädigung, wenn der Ausfall der Fluggesellschaft nicht zugerechnet werden kann.

Erste Schritte, nachdem Ihr Flug annulliert wird

Passagiere, der Flug annulliert wurde, können auf der Website der Fluggesellschaft nach Informationen zu ihrem Flug suchen. Wenn sie dort keine Informationen sehen, sollten sie die Kundendienstnummer der Fluggesellschaft anrufen. Grundsätzlich sollten Passagiere eines annullierten Fluges damit rechnen, auf ein anderes Flugzeug umgebucht zu werden. Falls alle Stricke reißen, gibt es immerhin noch die Möglichkeit eine nachträgliche Entschädigung für seine Unannehmlichkeiten zu erhalten. Wenn die Fluggesellschaft nämlich keinen Alternativflug anbieten kann, der Ihren Zielort innerhalb von weniger als drei Stunden nach Ihrer ursprünglichen Ankunftszeit erreicht, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung.

Berechnung der Entschädigung

Die Entschädigung hängt von der Dauer der Verspätung ab und davon, ob Sie innerhalb oder außerhalb der EU abfliegen. Wenn Sie innerhalb der EU abfliegen und Ihr Flug mehr als 3 Stunden Verspätung hat, sollten Sie mit 250 Euro für Kurzstreckenflüge bis zu 1500 km entschädigt werden. Für Strecken darüber erhalten geschädigte Passagiere sogar 400 Euro pro Ticket auf der Buchung. Für Langstreckenflüge mit einer Strecke von über 3500 km erhalten Sie 600 Euro.