Gewicht verlieren ohne Diät

Gewicht verlieren ohne Diät

Gewicht verlieren ohne Diät

Diäten helfen zwar ziemlich schnell Gewicht zu verlieren, aber leider ist das größtenteils nicht von langer Dauer. Denn stoppt man mit der Diät, sind die Pfunde meist schnell wieder drauf, im schlimmsten Fall sogar mehr als zuvor. Diesen sogenannten Jo-Jo-Effekt kennt wahrscheinlich jeder, der schon mal eine Diät ausprobiert hat. Doch mit ein paar einfachen Tipps kann man nicht nur sein Gewicht reduzieren, sondern es auch halten. So haben asiatische Lebensmittel haben oft weit weniger Kalorien als Schweinebraten oder Torten. 

Nicht aus Langweile essen

Das wichtigste beim Essen ist auf seinen Körper zu hören und nur essen, wenn man auch ein Hungergefühl verspürt. Nur so kann einem der eigenen Körper auch ein gutes Sättigungsgefühl vermitteln. Die Tüte Chips am Abend oder der Kuchen zum Kaffee sind da die typischen Dinge. Viele hierzulande kennen oft kein richtiges Hungergefühl mehr, da wir glücklicherweise genug Nahrung zur Verfügung haben. Deshalb ist es umso wichtiger, sich Zeit zu nehmen und auf die Zeichen des eigenen Körpers zu achten. Denn wenn man nur bei Hunger isst, wird man sich viele unnötige Kalorien sparen. Will man einen Snack für zwischendurch, sollte man auf kalorienarme Lebensmittel setzen, wie die japanischen Sojabohnen Snack. Edamame kaufen kann man mittlerweile auch in Deutschland in jedem Asia Shop. 

Nicht zu sehr aufs Essen fokussieren

Will man Gewicht verlieren oder ist man auf Diät dreht sich die Welt oft nur mehr um Essen und Ernährung. Was darf ich essen, was nicht? Wie viele Kalorien habe ich heute schon zu mir genommen? Soll ich überhaupt ins Restaurant gehen? Diese Fragen sollen aber in keinem Fall den ganzen Alltag bestimmen. Natürlich ist eine gesunde Ernährung wichtig uns, wenn man sich ausschließlich von Fast Food ernährt, wird man nicht abnehmen. Aber Essen sollte ein Genuss sein und deshalb ist es wichtig, ihm nicht mehr Bedeutung zuzumessen als nötig. Besser man konzentriert sich auf andere Dinge wie sich mit Freunden zu treffen oder auch Hobbys zu pflegen. 

Siehe auch  Erdbeere – was steckt in der gesunden Frucht?

Mehr Bewegung

Bewegung und Sport hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern auch der Gesundheit. Dabei muss man nicht immer ins Fitnesscenter gehen. Auch kleine Dinge, die ganz einfach in den Alltag integriert werden können, helfen schon. So kann man zu Fuß gehen oder mit dem Rad fahren, anstatt mit dem Auto zu fahren. Oder man nimmt nicht den Lift, sondern läuft die Treppe hoch. Auch wenn sich das nicht nach besonders viel anhört, bei 10.000 Schritten am Tag werden durchschnittlich 500 Kalorien verbrannt. 

Ausreichend Flüssigkeit

Ein gesunder Erwachsener sollte jeden Tag ungefähr zweieinhalb Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Wie wir alle wissen, eignet sich hierfür am besten Wasser. Trinken kann auch die Gewichtsabnahme unterstützen. Denn wenn man vor den Mahlzeiten ein großes Glas Wasser trinkt, setzt das Sättigungsgefühl schneller ein und man isst automatisch weniger. Außerdem spart man viele Kalorien, wenn man Softdrinks durch Wasser ersetzt. 

Genügend Schlaf

Unzureichender oder schlechter Schlaf kann die körpereigene Produktion von Leptin verlangsamen, einem Hormon, das das Sättigungsgefühl reguliert, während das Hungerhormon Ghrelin erhöht wird. Auch der Cortisolspiegel wird erhöht. Cortisol, auch Stresshormon genannt, sorgt dafür, dass der Körper Energie spart und Fett speichert. Nur durch genügend Schlaf können die Hormone im Gleichgewicht gehalten werden. Durchschnittlich sieben Stunden Schlaf pro Nacht benötigt ein Erwachsener. Allerdings ist das Schlafbedürfnis sehr individuell und deshalb sollte man gut auf die Bedürfnisse des eigenen Körpers achten.