3 Tipps für kleine Gärten

3 Tipps für kleine Gärten

3 Tipps für kleine Gärten

Ein Garten neben dem Haus, egal wie klein, bringt große Vorteile mit sich – nicht nur in Bezug auf die Wohnsituation und Feiermöglichkeiten, sondern auch für das Familienleben und das geistige und körperliche Wohlbefinden. Ein Garten bietet Gelegenheit, Zeit in der Natur zu verbringen und mitten in der Betonwüste in einer Oase der Ruhe zu entspannen. Wenn du dich fragst, wie genau du davon auch mit einem kleinen Garten profitierst, bist du hier richtig. Mit unseren 3 Tipps verwandelst du deinen kleinen Garten in deine persönliche Wohlfühloase.

Machs dir gemütlich

Mit den richtigen – kompakten und dennoch bequemen – Möbeln wirkt dein Garten im Handumdrehen um einiges behaglicher. Wie wäre es zum Beispiel mit 2-Sitzer-Gartenmöbel aus Bronze? Ein Set im Bistrostil braucht wenig Platz und kann je nach Bedarf umgestellt werden. Gartenmöbel aus Metall halten lange und können Jahrzehnte genutzt werden. Möbel aus Bronze oder Schmiedeeisen verleihen dem Garten außerdem einen heimeligen, klassischen Charme. Wer einen kleinen Garten hat, muss deshalb nicht auf eine ausreichende Ausstattung verzichten. Such dir kompakte, leichte Gartenmöbel als Ergänzung zum Bistro-Set. Eine verstellbare Markise sorgt bei Bedarf für Sonnenschutz und kann eingefahren werden, wenn sie nicht gebraucht wird.

Nutz vertikale Räume

Eine der besten Möglichkeiten, einen Garten größer wirken zu lassen, ist die Nutzung vertikaler Räume. Das geht auf ganz unterschiedliche interessante und praktische Weise. Wer einen Gartenzaun oder eine Mauer hat, kann dort Regale, Gartengeräte und kleinere Topfpflanzen anbringen. Ein oder zwei Bäume bewirken, dass der Blick nach oben wandert. So lassen auch Palmen den Garten größer erscheinen. Wer möchte, baut sich eine kleine Laube mit Bank und nutzt auf diese Weise sowohl die Vertikale als auch die Bodenfläche. Wenn sich Kletterpflanzen an der Laube nach oben ranken, wird der Blick folgen. Auch ein Spiegel in der Nähe des Sitzbereichs kann den Garten größer wirken lassen. Wer eine Gartenmauer hat, sollte dort Topfblumen oder Kletterpflanzen anbringen, denn auch durch das Verdecken einer Mauer oder eines bunten Zaunes wirkt der Garten größer als er ist. Alternativen sind ein dunkler Zaun oder eine Hecke.

Siehe auch  Praktische Anwendungsfälle von Drehmomentscharnieren im Automobilsektor

Denk an interessante Details

Ein Futterhäuschen für Vögel und ein kompakter Springbrunnen oder eine Wasserstelle brauchen nicht viel Platz, tragen aber ungemein zum Charme und zum Entspannungsgehalt eines Gartens bei. Sie locken Vögel und andere Tiere an und verwandeln deine kleine Grünfläche in eine Ruheoase im Einklang mit der Natur. Eine schummrige, beruhigend wirkende Beleuchtung taucht den Garten abends in sanftes Licht und lässt ihn größer erscheinen als grelle Lampen.

Mach deinen Garten zur Geheimwaffe gegen Alltagsstress, zu einem Ort, wo dein Geist zur Ruhe kommt. Mit etwas Planung wird auch ein kleiner Garten zu einer friedlichen Wohlfühloase.